DWDS (Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache)

Das DWDS ist ein von der DFG gefördertes Projekt, das im Zuge der Erstellung eines Wörterbuchs knapp 10 verschiedene Textkorpora erstellt hat. Die Korpora sind lemmatisiert, mit Wortarteninformationen annotiert und verfügen über verschiedene Suchfunktionen. So kann man entweder Wörterbuchartikel oder Kollokationen oder zeitliche Entwicklungen anzeigen lassen und auch exportieren.

Übersicht:

  • Entwickler: Berliner Akademie der Wissenschaften
  • Datum: 1900-2006 (Projekt 2000-2003)
  • Sprache: deutsch
  • Umfang: mehrere Millionen Wörter, z.T. ausgewogen, z.B. die ZEIT, jüdische Zeitschriften
  • Ebene: schriftlich (auch Transkripte)
  • Zweck: zur Archivierung und linguistischen Analyse (z.B. Kollokationen)
  • Annotation: lemmatisiert und Wortartenannotation
  • Medium: online mit versch. Zugriffswerkzeugen (ggf. Download eines Tools nötig)
  • URL: http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=&last_corpus=DWDS
  • Verfügbar?: frei, Recherche online: http://www.dwds.de/
  • Dokument erstellt von Sibylle Reichel, Juni 2007