Config UnivIS Informationssystem der Univ. Erlangen-Nürnberg

 ---

Forschungsprojekte anzeigen

Projektbeschreibung
Agentenbasiertes Tracking und Tracing der betrieblichen Leistungserstellung entlang der Wertschöpfungskette

Der Einsatz intelligenter Softwareagenten für die Fortschrittsverfolgung der zwischenbetrieblichen Leistungserstellung sowohl während der Produktion (Tracking) als auch nach Abschluss der Produktion (Tracing) in einem elektronisch gekoppelten Unternehmensverbund ermöglicht die kosten- und zeitsparende dezentrale Sammlung von Produktionsfortschrittsmeldungen.
Mit Hilfe konfigurierbarer Agentenkomponenten wird die Erstellung domänenspezifischer Agentsysteme erleichtert. Das Projekt fokussiert auf die Analyse unterschiedlicher Tracking- und Tracing-Szenarien innerhalb einer Supply Chain, auf die Bewertung möglicher Einsatzoptionen agentenbasierter Systeme sowie auf die Konzeption und die prototypische Realisierung deliberativer Softwareagenten, die die Tracking- bzw. Tracing-Recherche planen und durchführen. Dabei sollen wiederverwendbare Bausteine identifiziert und implementiert werden. Weiterhin soll eine Ontologie für die Supply Chain Domaine entwickelt werden. Für die Rechercheplanung werden unterschiedliche Planungsverfahren evaluiert. Diese müssen dann ggf. für die Anwendung des Tracking und Tracing angepasst werden.

Projektleitung:
Prof. Dr.-Ing. Günther Görz, Prof. Dr. Freimut Bodendorf

Beteiligte:
Dipl.-Inf. Alexander Huber, Dipl.-Kfm. Roland Zimmermann, Dipl.-Inf. Oliver Hofmann

Stichworte:
Agentensysteme; Planung; Supply Chain

Laufzeit: 1.7.2000 - 30.6.2002

Förderer:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kontakt:
Görz, Günther
Telefon 09131/85-28701, Fax 09131/85-28986, E-Mail: goerz@informatik.uni-erlangen.de


 ---